MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

A MOMENT WITH: LULU BRISTOW

A MOMENT WITH: LULU BRISTOW

posted in Allgemein, MOMENTS WITH on by with 1 Reply

Als ich die Hut-Designerin Lulu Bristow das erste Mal in einem kleinen Café in der Raumerstraße treffe, war es nicht schwer, sie unter den Gästen auf der Terrasse auszumachen. Lulu Bristow hat die Aura der 20er Jahre eingefangenen und lebt mit dieser Vision, egal ob es sich um einen Montag oder Freitag handelt. Dazu gehört Stil & die Liebe zur Nacht mit den Geheimnissen, die sich in der Berliner-Rushhour nur erahnen lassen.

Wait a Mo foto 5 Serie Night cabaret PhotoLucila Bristow  1_12_2012-13

Serie Night Cabaret © photo Lucila Bristow

Lulu Bristow kommt aus Madrid, wo sie als Fotografin (Lucila Bristow) und in der Art-Direction für verschiedene Dance Companies gearbeitet hat.

Wait a Mo foto 4 Serie Night cabaret  photo  Lucila Bristow 1_12_2012-12

Serie Night Cabaret © photo Lucila Bristow

Sie war viel unterwegs, auf Reisen, lebte in Buenos Aires und hat sich gedacht, einmal im Leben, möchte sie in Berlin wohnen.  Als sie 2003 in Berlin ankam, erzählt sie mir, war es ein heißer und sehr schöner Sommer und sie war sehr glücklich darüber, die Entscheidung getroffen zu haben, bis der Winter kam, der ihr zugesetzt hat, aber nicht so sehr, um die Stadt wieder zu verlassen. Sie findet, das Berlin modern und crazy ist.

Lulu Bristow ist Hut-Designerin und eben nicht ausschließlich Hut-Designerin. Sie fotografiert, macht Ausstellungen und illustriert. Sie hat keinen festen Plan, an welchem Tag, sie was macht, sondern lässt sich von ihrer Lust und Intuition leiten.

Hüte sind nach Lulu Bristows Meinung ein tolles Fashion-Accessoire, die einer Person das bestimmte Etwas geben können. Assoziationen für das Spezielle, Ideen für Glamour-Details kommen zu Lulu Bristow aus vergangenen Epochen, den Goldenen 20ern, dem Cabaret, der Burlesque-Verführung. Dass sie damit gerade im Fashion-Trend liegt – „The Great Gatsby“ mit den Kostümen von Miuccia Prada beschwörten ein Revival – ist ihr bewusst. Lulu Bristow lächelt darüber, weil sie das Lebensgefühl schon lange hat. Die Kollektionen von Lulu Bristow haben Namen wie „Night Cabaret“, „Minerva“ oder „Tradition_Fluere 9“.

 Auf die Frage, wie sie auf die Idee gekommen ist, Hüte zu machen, sagt sie: „Ach, ich liebe Hüte. Meine Mutter hat immer welche getragen. Ständig habe ich Hüte an ihr gesehen. Für mich gehören Hüte zum Leben dazu.“

Schon als kleines Mädchen mochte sie es, Dinge mit ihren Händen zu kreieren, aus Sachen, die sie am Strand fand oder aus abgelegter Kleidung. Die Hüte von Lulu Bristow sind handgearbeitet und Einzelstücke, frei nach ihrem Motto: “Every Unique is a Statement”.

Accessoires

Ihre Kundinnen sind elegant, nicht nur, wenn sie nachts ausgehen, sondern auch tagsüber. Eleganz und Stil lässt sich für Lulu Bristow nicht nach bestimmten Uhrzeiten leben, sondern zieht sich durch die Zeit, wie ein roter Faden.

Auch bei den Materialien lässt sie sich inspirieren, verwendet Leder, Filz, Wolle, Kristalle, transformiert andere Stoffe, Accessoires, Federn. Für den Sommer 2013 mag sie violett als Farbton, aber sie designt ihre Kollektionen nicht nach Sommer & Winter-Modus, sondern ist der Meinung, dass Hüte eine Faszination haben, die das Besondere von einem Menschen herausstellen können, unabhängig von Jahreszeiten.

Lulu Bristow 1_12_2012-17

Serie Minerva © photo Uli Saupe

Die Hut-Kollektionen von Lulu Bristow kann man in Berliner-Stores wie „Fruchthaus“ oder „God bless you“ kaufen. Ich laufe noch zusammen mit Lulu Bristow zu ihrem Atelier in der Kastanienallee. Sie schiebt ihr Fahrrad, ihre weiße Bluse ist feminin, sie würde großartig in einen Almodovar-Film passen, Menschen grüßen, Lulu Bristow winkt zurück und geht in ihr Atelier.

 www.lulubristow.com

1 Comments on “A MOMENT WITH: LULU BRISTOW

  • Selten habe ich das Gefühl, wenn jemand vorgestellt wird, dass die Schreiberin diesem Menschen so liebevoll gerecht wird! Wirklich sehr schön zu lesen!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.