MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

MY FAST BICYCLE FRIEND

MY FAST BICYCLE FRIEND

posted in Allgemein, GEDANKEN on by with No Comments

Für Berlin ist es fast ein Wunder, dass ich mein Holland-Rad seit siebzehn Jahren habe. Ein Freund meinte vor kurzem, das hast du ja länger, als jegliche Partnerschaft dauert. Kurz nach dem Abitur habe ich es geschenkt bekommen und weiß noch, wie aufgeregt ich war, mir ein neues Fahrrad bei „Reifen, Speichen und Ganoven“ in der Lettte Straße auszusuchen. Es hatte eine Klingel mit einem grünen Pinocchio drauf, keine Gangschaltung und man musste mit sehr geradem Rücken auf dem hohen Sitz fahren. Besonders mochte ich es, über die alten Pflastersteine zu düsen, alles vibrierte an dem Rad, die Klingel schepperte, ich trat in die Pedalen nach dem Motto: Jetzt komme ich, man muss mich ja hören.

SAMSUNG CSC

In den ersten Jahren habe ich es immer in meine Wohnung getragen: Ich wollte es auf jeden Fall behalten. Mein Rad hat fünf Umzüge mitgemacht, Kindersitze und Wochenendeinkäufe überstanden, mich nach mancher Club-Nacht nach Hause gebracht, zu Fall in weißer Felljacke auf morgendlicher vereister Danziger Straße, zu Jobs gefahren, wenn ich meine Ruhe brauchte, den Wind um die Nase pfeifen lassen. Lustig, wenn ich nach einiger Zeit durch Straßen fahre, in denen ich fast vergessene Begegnungen hatte, dann sind sie wieder da: Erinnerungen, Aufregung und das Scheppern des Schutzblechs bringt mich zum Lachen darüber, wie die Zeit vergeht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.