Monthly Archives: Januar 2014

DARK DAYS OR ESCAPE?

DARK DAYS OR ESCAPE?

Schon beim Aufstehen ist es dunkel. Wahrscheinlich würde ich sofort meine Sachen packen und in die Sonne fliegen, den Ablauf heimatlicher Jahreszeiten unterwandern. Aber das kann ich nicht, wie die meisten. Seit drei Wochen drückt die Dunkelheit und Kälte auf mein Gemüt.

TIME TO SAY GOOD-BYE: DAS GUTE ALTE HAUSTELEFON

TIME TO SAY GOOD-BYE: DAS GUTE ALTE HAUSTELEFON

Als Kind konnte ich mir nicht vorstellen, wie die Menschen früher ohne Fernseher ihre Abende verbracht haben. Es gibt Erfindungen, die ich toll finde und welche, wo ich denke: Das hätten wir vielleicht nicht gebraucht. Ich wünsche mir manchmal, dass es keine Handys gibt und die  Ära des Haustelefons noch viele Jahre vor sich hätte.

WINTERLEKTÜRE IN BILDERN: 100 ILLUSTRATORS

WINTERLEKTÜRE IN BILDERN: 100 ILLUSTRATORS

(O Japão Daqui, Kako, 2008, In: 100 Illustrators)

GEWINNE EIN EXEMPLAR & TASCHEN TIPP: CONTEMPORARY BERLIN SALE

Einen schönen Überblick durch die Welt der zeitgenössischen Illustrationskunst gibt der neue TASCHEN Band: 100 Illustrators. Es macht Spaß in der zweibändigen Ausgabe zu blättern, gerade wenn der Schnee auf den Dächern helles Natur-Lichts ins Zimmer bringt.

WUNDERBAR: „DIE KLEINEN FÜCHSE“ AN DER SCHAUBÜHNE

WUNDERBAR: „DIE KLEINEN FÜCHSE“ AN DER SCHAUBÜHNE

(Nina Hoss, Andreas Schröders, Iris Becher, Mark Waschke, Jenny König, photo © Arno Declair)

FREIHEIT & GIER

Eine Freundin sagte einmal zu mir: „Dazu kann keiner was sagen. Jeder hat seine eigenen Grenzen. Bei der Einen dauert es Jahre, bei der Anderen reicht es schon, wenn er zweimal zu spät kommt, um ihn zu verlassen. Manche können es nie.“  Daran habe ich mich erinnert, als ich das neue Stück an der Schaubühne „Die kleinen Füchse – The Little Foxes“ (Regie Thomas Ostermeier) gesehen habe.

BERLIN WINTER SEASON: LOOKS 2014/15

BERLIN WINTER SEASON: LOOKS 2014/15

Spannend, wenn Designer verschiedenster Couleur und Stilrichtung, Trends in ihren Kollektionen umsetzen, die individuell interpretiert, aber ähnlich in der Idee sind. Ich frage mich, ist es der Zeitgeist, der durch die Stadt schwirrt, Musik, Dekaden, die sich abwechseln oder einfach Fashion Agreement, Details und Looks so auszuarbeiten, dass sie einen Trend ausmachen.

BERLIN FASHION WEEK: JULIAANDBEN

BERLIN FASHION WEEK: JULIAANDBEN

 Asymmetrische Unvollkommenheit & ein Hauch von Punk

Die Karl-Marx-Allee östlich vom Alexanderplatz eine Welt für sich. Die Uhren scheinen langsamer zu ticken, weniger Hektik, keine eilenden Menschen, genau genommen fast keine. Die breite Allee wirkt wie ein Modellbaukasten einer vergangenen Epoche. Als ich aus dem U-Bahnhof Weberwiese komme, holt mich die Vergangenheit ein.

BERLIN FASHION WEEK: MARCEL OSTERTAG

BERLIN FASHION WEEK: MARCEL OSTERTAG

UNAUFGEREGT BUSY

Angenehm unaufgeregt ist die Marcel Ostertag Kollektion unter dem Namen Power. Energie haben die Models mit den streng nach hinten gebundenen Dutts. Es sind Herbst/Winter Looks für Frauen, die gerne busy sind, ihre Zeit mit Dingen verbringen, die sie vorwärts bringen.