MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

JH ENGSTRÖM: FROM BACK HOME

JH ENGSTRÖM: FROM BACK HOME

posted in Allgemein, Kunst on by with 2 Replies

(FROM BACK HOME, JH Engström ©SWEDISH PHOTOGRAPHY)

Ein Land zwischen Erinnerung & Gegenwart

Der Fotograf JH Engström, der u.a. in Paris und Stockholm lebte, ist an den Ort seiner Kindheit in den Westen Schwedens, die Provinz Värmland zurück gekehrt. Zwischen 2001 und 2008 ist seine Foto-Serie „FROM BACK HOME“ entstanden, die ab heute in der Grundemark Nilsson Gallery zu sehen ist. Es sind Erinnerungs-Splitter: Landschaften, Waldwege, ein Picknick am See oft schwarz/weiß im Kontrast  zu Farbfotos von Jugendlichen beim Tanz oder leeren Straßen, ob zum Ankommen oder Wegfahren scheint unwichtig.

waitamo_berlin_kunst_blog

Es ist die Mischung von Erinnerungen, die nur einer Person gehören und der Zeit, die für alle weiterläuft. Ich habe JH Engström vor der Ausstellungseröffnung in der Galerie getroffen. Seine Arbeiten lagen noch in Rahmen auf dem Boden sortiert. Ein schöner Moment, wenn ein Foto seinen Platz an der Wand findet, wie die Perle an einer aufgefädelten Kette.

waitamo_berlin_kunst_blog

JH Engström freut sich, eine kleine Pause zu machen. Ich wollte wissen, was Kindheit für ihn bedeutet. Er erzählt, dass es bei der Serie „FROM BACK HOME“ um einen Ort geht, den er sehr gut kennt, an dem er seine Kindheit verbracht hat, die er sehr liebte. Man könne nicht davor fliehen, wo man herkommt. Es ginge nicht nur um seine Kindheit, eher darum, dass er nicht suchen musste, was er fotografieren wollte, ihn die Plätze förmlich ansprangen. Es sei ein Zusammentreffen von Erinnerung und Gegenwart und Fotografie habe damit sehr viel zu tun. Die Leute gingen heute noch genauso in den people`s park, typisch für kleine Städte in Schweden, ein Ort für den Sommer,  zum Tanzen, Trinken, Party machen. Es gibt viele Fotos auf denen Menschen zusammen tanzen, Alte und Junge. Ob Liebe am Ende der einzige Halt für uns wäre? JH Engström lässt sich Zeit beim Antworten. Menschen brauchen Liebe und brauchen sich, meint er. Aber das wäre sehr kompliziert. Wann ist es Liebe und ab wann verliert man seinen Halt, fragt er zurück. Den Unterschied würde er sehr gerne wissen.

waitamo_berlin_kunst_blog

Auf einem Foto ist ein leeres Fußballstadion im Wald zu sehen. Viele Mannschaften haben dort sicher gespielt, Träume und Schweiß, Generationen kommen und gehen. JH Engström sagt, seine Arbeit sei bitter-süß, traurig und schön. Ja, er sei sehr melancholisch, schwedisch. Aber Erinnerungen seien auch Illusionen, ein Make-up, je nachdem wie wir es brauchen. An einen Ort schlechter Erinnerung würde man nicht ohne Weiteres zurückkehren. Genauso wie das Schreiben von Memoiren nicht wahr sei, sondern Fiktion und Sprache.

waitamo_berlin_kunst_blog

Die schwedische Landschaft ist für ihn besonders, weil er sie kennt, ihre Gerüche, die Luft, abhängig von den Jahreszeiten und dem Licht. Seine Collagen erinnern an ein Familienalbum. Familie kann sehr viel bedeuten, dabei gehe es nicht um das gleiche Blut, sondern ob man sich sicher fühlt, sagt JH Engström. Ich möchte wissen, wie wichtig alte Familienfotos für unsere Erinnerungen seien. Er erinnert sich an die Dia-Shows aus seiner Kindheit, über 30 Jahre hat er sie nicht gesehen. Er hatte nie ein Foto-Album, sich aber vorgenommen, für seine Kinder welche zu machen, weil es ihnen in Verwirrungen Halt geben kann und Kinder Foto-Alben lieben würden.

JH Engström_Collage_2_©Swedish Photography

FROM BACK HOME, JH Engström © SWEDISH PHOTOGRAPHY

Oft hat JH Engström Details aus der Natur fotografiert, wie das Moor mit dem spiegelnden blauen Himmel (Titelbild), das mich begeistert hat. Erinnerungen seien sehr kompliziert sagt JH Engström. Das Moor sei auch seine erste Erinnerung an den Ort gewesen und die Stimmen seiner Eltern, die sagten: Geh nicht dahin. Im Moor kannst du versinken. Und genau dorthin kehrte er zurück, begann mit der Serie „FROM BACK HOME“ und lebt seitdem auch wieder dort. Er merkte, wie schön es dort ist, fühlte Frieden, was sehr gut für ihn sei, weil er eine rastlose Person ist.

waitamo_berlin_kunst_blog

 In Berlin bleibt er für ein paar Tage. Eine Stadt, die ihn an Veränderungen im Leben erinnert, kraftvoll und traurig zugleich, europäische Geschichte ist, eine Stadt unserer Zeit.

 JH ENGSTRÖM: FROM BACK HOME

 grundemark nilsson gallery

 SWEDISH PHOTOGRAPHY

 Opening: Fr, 28. März 2014

 waitamo_berlin_kunst_blog29. März – 10. Mai 2014/ Mi- Sa: 12.00- 18.00

 Karl- Marx-Allee 62

 10243 Berlin- Friedrichshain

 www.grundemarknilsson.se

 

 

2 Comments on “JH ENGSTRÖM: FROM BACK HOME

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.