MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

BERLIN FASHION: BOBBY KOLADE KOLLEKTION 39

BERLIN FASHION: BOBBY KOLADE KOLLEKTION 39

posted in Allgemein, FASHION on by with No Comments

ROLLENSPIEL & ELEGANTE BRÜCHE

Einen ungewöhnlichen Ort hat sich der erst 27-jährige Designer Bobby Kolade für die Präsentation seiner Womenswear Show „Kollektion 39“ vor zwei Tagen ausgesucht: Die Galerie Patrick Ebensperger, die sich in einem ehemaligen Krematorium in Berlin-Wedding befindet. Es gibt keine Hausnummer, die Mauer um den Friedhof, grobe Pflastersteine der Plantagenstraße, die neogotisch anmutende Kapelle, Fenster weiß bestrichen, lassen eine ruhige ja fast andächtige Stimmung aufkommen. Die Show beginnt mit Dunkelheit und meditativer Musik von Léopold, bevor das Licht hell aufleuchtet, der Sound von Argy & Mama die Models in der „Kollektion 39“ über den Runway in flachen Schuhen aus Naturmaterialien von Rombaut trägt.

waitamo_berlin_fashion_blog

Eine Kollektion, die Entspannung bringt und gleichzeitig durch ihre Brüche fasziniert. Bustiers ohne Träger zu sportlich eleganten ¾ Hosen, minimalistische Anzüge, die durch farbige Details wie Fransen in rot, gelb oder türkis zu Hinguckern werden und leger mit Baumwolltüchern einen Touch von lässiger Unbekümmertheit bekommen.

waitamo_berlin_fashion_blog

Kastenmäntel in knalligem Gelb, warmen Rot-Tönen oder Metallic Parka verändern die körperbetonten Looks der Kollektion. Mich erinnert die „Kollektion 39“ an den Habitus von Bienenköniginnen. Die Outfits haben oft einen sehr femininen Aspekt, wie durch rückenfreie Träger-Bustiers mit feinen eingearbeiteten Tüchern und wippenden Jabots, die aber durch die bequem wirkenden Hosen und asymmetrischen Röcke ihre festgelegte Richtung verlieren und klar machen, in der „Kollektion 39“ ist Frau schnell und taff unterwegs.

waitamo_berlin_fashion_blog

Ein kokettes Spiel zwischen den Zeiten, elegante weiße Blusen unter Jacketts zu geometrisch schwingenden Mini-Röcken, zugeknöpft und trotzdem beschwingt. Als ob man bei aller Geschäftigkeit nicht geneigt ist seiner Feminität abzuschwören.

waitamo_berlin_fashion_blog

Ich mochte sehr den Sexappeal freier Rücken und der leichten Geometrie auf der Haut.

waitamo_berlin_fashion_blog

 www.bobbykolade.com

 (photos © hannes hametner)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.