MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

HABEN SIE DIE AUCH IN 42?

HABEN SIE DIE AUCH IN 42?

posted in Allgemein, GEDANKEN on by with No Comments

In Schuhläden komme ich mir manchmal wie eine Raubkatze vor. Ich schleiche um die ausgestellten Paare und checke erst einmal, ob nach Größen oder Farben sortiert ist. Immer mehr Schuhgeschäfte richten ihr Repertoire nach Themengruppen der Saison aus. Eine Insel mit Sandaletten, eine mit High Heels ins türkis oder amber, Ballerinas im Sortiment des Regenbogens. Falls sie nach Größen sortiert sind, findet man ab Schuhgröße 41 eine Auswahl, die kaum meine Oma von ihrer Couch locken würde, sie aber wohl anmerken würde, dass sie bequem aussehen und ihre Tanztee-Zeiten ja auch schon ein paar Jahrzehnte zurück lägen. Wenn ich also in Schuhgeschäften frage, oft leise, es kommt einer aussätzigen Krankheit gleich, ob es dies oder jenes Exemplar auch in der 42 gibt, ernte ich in der Regel nur verneinendes Kopfschütteln: „Maximal bis 41 und auch nur ganz wenige Modelle“, so die Standard-Antwort. Der Serie „Sex in the City“ konnte ich aus diesem Grund auch nur meine halbe Empathie schenken, weil ich nicht Zielgruppen relevant war. Ich sehe in Berlin eine Menge großer Mädels (und sie wachsen weiter), die keine orthopädisch bedenklichen Füße haben, einfach nur lange, schmale Füße zu endlos langen Beinen. Selbst Hosen-Labels werben mittlerweile dafür, dass es pro Größe bis zu sechs verschiedenen Passformen von superslim bis superbig gäbe, nur bei Frauenschuhen scheint es eine ästhetisch beschränkte Vorstellungsgabe an Größen zu geben oder die Zeit ist einfach stehen geblieben. Weil Frauen Schuhe lieben, geben wir mit großen Füßen ein kleines Vermögen für maßgefertigte Luxuspaare aus oder erleben im Sommer bei offenen Sandaletten eine „Nach der Entzugs-Orgie“ (wenn der eine Zeh ein paar Millimeter heraus guckt, geht die Welt nicht unter). Aber manchmal träumen wir davon, wie schön es wäre, einfach in ein Geschäft zu gehen und die ganze Vielfalt auszuprobieren und nicht denken zu müssen, dass wir von einer fremden Amazonen-Galaxie kommt. Weil wir Frauen mit großen Füßen, auch gern auf großem Fuß leben, kommt unser Geld bei Lust- oder Kompensationskäufen den anderen Herstellern von Frauenwünschen zugute: Taschen all over!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.