MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

BERLIN FASHION WEEK : 5 FRAGEN AN MICHAEL MICHALSKY

BERLIN FASHION WEEK : 5 FRAGEN AN MICHAEL MICHALSKY

posted in Allgemein, FASHION on by with 1 Reply

Morgen beginnt die Berlin Fashion Week. Looks & Trends für Spring/ Summer 2015 werden auf Schauen, Messen in unzähligen Showrooms gezeigt. Der Trend, Moden-Schauen in externen, selbst gewählten Locations zu veranstalten, nimmt auch in dieser Saison weiter zu, macht die Präsentationen individueller, erlaubt es, Label-Image und Intentionen in autonomen Inszenierungen zu erleben. Designer Michael Michalsky wird seine Frühjahr/ Sommer Kollektion 2015 unter dem aktuell relevanten Namen „Important Secrets“ auf der Michalsky StyleNite am Freitag im Tempodrom präsentieren.

MICHALSKY StyleNite Juli 2013

MICHALSKY StyleNite, Backstage

Zudem zeigt Esther Perbandt als Gast-Label auf der Michalsky StyleNite ihre neue Kollektion, was eine gekonnte Mischung luxuriösen Lifestyles & Berliner Avantgarde erwarten lässt. Eine schöne Gelegenheit Michael Michalsky ein paar Fragen zur StyleNite, seiner Kollektion „Important Secrets“ und der Bedeutung von Geheimnissen zu stellen.

Wo liegt für Dich der Unterschied zwischen kleinen und bedeutenden Geheimnissen?

Persönliche Geheimnisse können klein und trotzdem wichtig sein. Wir alle haben unsere eigenen, kleinen Geheimnisse. Und vielleicht sind sie bedeutend oder unbedeutend für andere, aber für uns selbst sind sie wichtig und sollen geheim bleiben.

MICHALSKY_Backstage_waitamo.de

MICHALSKY, Backstage

Was können wir von der Kollektion „Important Secrets“ erwarten, Mode, die die Trägerin geheimnisvoll macht oder eher einen kühlen Look, der beschreibt, hier ist eine Grenze, meine Privatsphäre?

Ich habe drei unterschiedliche Prints entworfen, die mit der Symbolik von „Schutz“ spielen. Es geht um die Metapher, dass Mode uns auch schützen kann. Nicht nur vor Wind und Wetter sondern auch vor Meinungen und Einschätzungen anderer Menschen. Mode vermittelt ein Außenbild. Wie wir uns kleiden, so wollen wir wirken. Innen steckt manchmal ein anderer Mensch.

MICHALSKY StyleNite Juli 2013_waitamo.de

MICHALSKY StyleNite Juli 2013

Warum sind gesellschaftliche Themen wie persönliche Freiheit oder Schutz der Privatsphäre für Deine Arbeit ein Thema?

Ich beschäftige mich immer in meinen Kollektionen mit aktuellen gesellschaftlichen Themen und greife die mit meinen Mitteln des Modedesigns auf. Ich reflektiere die Dinge, die uns allen begegnen und möchte die Menschen anregen, aufmerksam und wach zu bleiben für die kleinen und großen Strömungen, denen wir unterliegen. Meine Nachricht ist, seid euch bewusst wie ihr lebt, wo ihr lebt, in welchen Umständen ihr lebt. Und diese Message verbreite ich über die Mode.

Die Kooperation mit Esther Perbandt ist eine tolle Verbindung von Berliner Avantgarde und luxuriöser Leichtigkeit. Siehst Du in dieser Synergie eine neue Berliner Vision?

Es ist keine neue Vision. Unsere Kooperation ist ein Abbild der aktuellen Berliner Gesellschaft – der Vielfalt, die wir in unserer Stadt finden. Die Gegensätze in dieser City, die sich anziehen, abstoßen und gegenseitig befruchten. Ich bin sehr happy, dass Esther auf der StyleNite ihre neue Kollektion präsentiert.

waitamo_berlin_fashion_blog

Esther Perbandt Kollektion „Grotesque“, Volksbühne, Januar 2014

Die StyleNite ist eine magnetische, glamouröse Nacht. Kann man sie als Versprechen aus bzw. an Berlin, als eine Stadt der Mode & des Stils, sehen?

Unbedingt. Die StyleNite ist inzwischen ein Symbol der Berliner Modewoche geworden. Seit der Sender Arte den Abend als Kulturevent bezeichnet hat, verstehen viele Menschen meinen Ansatz besser. Ich möchte die Mode in andere Kunst- und Lebensbereiche integrieren. Mode ist Teil unseren Lifestyles und beeinflusst andere kreative Disziplinen. Die StyleNite führt diese Lebensbereiche zusammen.

Merci, Michael Michalsky!

www.michalsky.com

1 Comments on “BERLIN FASHION WEEK : 5 FRAGEN AN MICHAEL MICHALSKY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.