MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

GREG GORMAN: PORTRAITS

GREG GORMAN: PORTRAITS

posted in Allgemein, Kunst on by with No Comments

Der amerikanische Fotograf Greg Gorman selbst bezeichnet seine Porträts, die seit Freitag in der Berliner Galerie Hiltawsky gezeigt werden, als klassische Arbeiten aus den 80ern. So gehören die über 30 Porträtierten, wie Johnny Depp, Tom Waits, David Bowie, Jeff Bridges, Michael Jackson oder Sharon Stone auch einer vergangenen Zeit an, wirken in großen Formaten und sichtbaren Nah-Details im inszenierten Spiel von Licht und Schatten, Statik und Bewegung sehr nah und dennoch fern.

waitamo.de_berlin_kunst_blog

Winona Ryder, Los Angeles 1981© Greg Gorman, courtesy galerie hiltawsky

Kim Basinger auf dem Zenit ihrer Karriere und ihr scheinbar flüchtig eingefangener Schulterblick stehen im Kontrast zur körperlichen Präsenz von Iman, die vom gigantisch wallenden Haar bis zu Gänsehaut auf den Brüsten eine dominante Magie ausübt.

waitamo.de_greg_gorman_Iman_berlin_kunst_blog
Der junge Leonardo DiCaprio irritiert mich in Anbetracht dessen, wie die Zeit vergeht, ein Phänomen, das oft bei gleichen Jahrgängen zu beobachten ist.

waitamo.de_berlin_kunst_blogDen Mythen Marlon Brando und Robert De Niro, die mit entspanntem Gesichtsausdruck auf das illustre Galerie-Publikum schauen, scheinen vergehende Jahre nichts anzuhaben.

Es macht Spass zwischen den großen Abzügen auf die Idole seiner Jugend zu schauen. Ich frage Greg Gorman, ob er die Menschen, die er mal porträtiert hat, anders in Erinnerung behalten würde. “Ja, manchmal.“, sagt er, würde er sie wie durch ein anderes Fenster sehen, gerade, wenn er sie nach einiger Zeit wieder treffen würde.

waitamo.de_greg_gorman

GREG GORMAN: PORTRAITS
BIS 19. NOVEMBER 2014
Galerie Hiltawsksy
Mi- Sa: 14.00- 18.00
Tucholskystrasse 41
10117 Berlin-Mitte

waitamo.de_berlin_kunst_blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.