MOMENTE AUS KUNST, FOTOGRAFIE, MODE, BERLIN & ANDERSWO

DIE WELT DER KLEIDER: NEUE MODEGALERIE IM KUNSTGEWERBEMUSEUM

DIE WELT DER KLEIDER: NEUE MODEGALERIE IM KUNSTGEWERBEMUSEUM

posted in Allgemein, FASHION on by with 1 Reply

Das wieder eröffnete Kunstgewerbemuseum hat eine neue Modegalerie neben den Schätzen aus Renaissance, Bauhausepoche oder Art déco zu bieten. In dem Museum domininiert die Farbe Weiß an Garderobenschränken, Treppengeländern, bevor es durch abgedunkelte Gänge und Räume in vergangene Zeiten der Mode geht. Über 130 Kostüme und Accessoires aus mehr als 150 Jahren Modegeschichte werden in hell erleuchteten Schaufenstervitrinen gezeigt. Die Dunkelheit vor den Vitrinen erlaubt ein Abtauchen in andere Epochen. Sommerkleider aus Frankreich um 1855, englische Ballkleider aus rosa Seide, ein faszinierendes Abendcape mit japanischen Blättern und Zweig-Applikationen von Jaques Doucet (Paris 1895) lassen den Unterschied von Amüsement und Tageskutschfahrt zutage treten.

waitamobytanjanedwig_berlin

So sind die Bürden und Erleichterungen für Frauen zu begutachten, von Stahlreifenkrinolinen um 1860, Korsetts und der Beginn der Büstenhalter um 1900.

waitamobytanjanedwig_berlin

Die wilden 20er Jahre und ihr Tanz in champagner- oder pistaziengrün schillernden Abendkleidern. Ein Pferdchenkleid mit Glasperlen, Tambourierarbeit aus Crêpe Romain von Madleine Vionnet aus dem Jahr 1921 gefiel mir sehr.

waitamobytanjanedwig_mode_berlin

Toll die Hut-Kreation der Skandal-Designerin Elsa Schiaparelli, deren Haus aktuell eine Renaissance erlebt. Und die Strenge der 40er Jahre, dunkel die Kostüme von Chanel oder Balmain ein Balance-Akt zwischen Zurückhaltung und praktischer Lebenslust. Vorbei geht es an den Schöpfungen von Christian Diors „New Look“ oder Yves Saint Laurents „Trapez-Linie“, Abendsandaletten von Dolce & Gabbana oder Salvatore Ferragamo, schillernden Hot Pants von Paco Rabanne.

waitamobytanjanedwig

Manchmal wirken die Kleider, wie es bei der Mode eben ist, vergänglich, kunstvoll. Und dann sah ich am Ende eines dunklen Ganges ein asiatisch anmutendes Kleid mit graphischen Mustern in Prinzesslinie, leuchtend, wahrlich hingezogen zu der Kreation von Michel Goma für Jean Patou aus dem Jahr 1965. (Titelbild) Da war der Zauber von Zeitlosigkeit.

MODEGALERIE IM KUNSTGEWERBEMUSEUM
Di- Fr: 10.00- 18.00/ Sa- So: 11.00- 18.00
Matthäikirchplatz
10785 Berlin-Tiergarten

waitamobytanjanedwig_schiaparelli

1 Comments on “DIE WELT DER KLEIDER: NEUE MODEGALERIE IM KUNSTGEWERBEMUSEUM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.