Tag Archives: Berlin Kunst Blog

PETER LINDBERGH: IMAGES OF WOMEN II 2005- 2014

PETER LINDBERGH: IMAGES OF WOMEN II 2005- 2014

(Uma Thurman, Vogue Italy, Los Angeles 2011, photo © Peter Lindbergh, courtesy Schirmer/ Mosel)

Auf dem Cover, des im November 2014 erschienenen Bildband von Peter Lindbergh, Uma Thurman, wie sie in einen Spiegel oder Fensterscheibe schaut, ihr Blick fragend und interessiert, vielleicht an dem was sie selber sieht. Ich denke, wie Schade

A MOMENT WITH: MATHIAS VEF

A MOMENT WITH: MATHIAS VEF

Welten, Philosophien, Religionen, die nebeneinander und eigenständig existieren können und mit der Zeit etwas Neues bilden, dafür steht in der kurzen Zusammenfassung der Begriff „Syncretics“. Gestern Abend eröffnete die „Syncretics“ Ausstellung, des in London und Berlin arbeitenden Künstlers Mathias Vef

PAUL GRAHAM: DOES YELLOW RUN FOREVER?

PAUL GRAHAM: DOES YELLOW RUN FOREVER?

(Ausschnitt: Pawn Shop, Ozone Park, New York, 2013, Paul Graham)

Fragen sind großartig, erst recht solche wie: „Does Yellow Run Forever?“ Keine Ahnung, aber ich wünsche es mir. Gelb ist warm, gelb ist die Sonne, gelb ist die Kreidefarbe auf den Pflastersteinen vor den Sommerferien, gelb eine Vision von Eifersucht, wird erzählt, so auch die

SCHÖNE ORTE IN BERLIN: DAS SAVOY HOTEL

SCHÖNE ORTE IN BERLIN: DAS SAVOY HOTEL

Manchmal braucht es einen kleinen Anstoß, um in der eigenen Stadt ein Hotel zu besuchen, dabei sind es oft Häuser, die eine anderes Zeitgefühl vermitteln oder vielmehr Menschen ein temporäres Zuhause geben, die nicht dem Alltag dieser Stadt verbunden sind. Wenn ich früher über Schriftsteller,

SONIA SZÓSTAK: “LONGBOARDS, TATTOOS AND A JOURNEY TO MARS“ IM „NO WÓDKA“

SONIA SZÓSTAK: “LONGBOARDS, TATTOOS AND A JOURNEY TO MARS“ IM „NO WÓDKA“

(ausschnitt aus „life on mars“, 2011 © sonia szóstak)

Die junge polnische Fotografin Sonia Szóstak hat eine Bildsprache, die faszinierend und filmisch ist, neben perfekten Inszenierungen, wie zufällig beobachtet, fast dokumentarisch wirkt. Ab Samstag, ist ihre Einzelausstellung „Longboards, tattoos and a journey to Mars“